Müllsammelaktion der JBK

„Wenn wir schon nicht Proben dürfen, treffen wir uns eben, um unserer Region etwas Gutes zu tun“

Unter diesem Motto war die JBK und Ihre Youngstars am 12. Mai im Stadtgebiet unterwegs und hat sich für den Umweltschutz und die Region eingesetzt. Ganz dem Credo – aus der Region, für die Region – haben sich unsere Musikerinnen und Musiker, unser Vorstand und unser Dirigent für eine saubere Umwelt eingesetzt.

Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht – Wiederholung garantiert.

Wenn auch du dich engagieren willst für die Region, du gerne ein Instrument erlernen willst oder bereits spielst und du gerne mit anderen Musikerinnen und Musikern musizierst, dann komm zu uns. Wir freuen uns auf dich!

 

Neustart bei der Jugendblaskapelle Sonthofen

 

Thomas Wieser ist neuer Dirigent der JBK

Die derzeitige Situation verlangt auch der Jugendblaskapelle Sonthofen allerhand ab – der normale Probenbetrieb ruht seit März, in den wenigen Wochen, in denen überhaupt Proben stattfinden durften, probten Holz- und Blechbläser getrennt. Zusätzlich zu diesen Einschränkungen stand die JBK vor einer weiteren großen Herausforderung: Sie musste einen neuen Dirigenten finden.

Zum neuen Schuljahr musste sich die Jugendblaskapelle Sonthofen von ihrem langjährigen Dirigenten Jörg Seggelke verabschieden, der aus persönlichen Gründen seine Tätigkeit beendete. Sieben Jahre lang hatte Seggelke die Sonthofer Nachwuchsmusiker geleitet und mit ihnen große Erfolge gefeiert –
alleine im vergangenen Jahr überzeugte die JBK bei „Crossing the Winds“ im österreichischen Feldkirch und holte sich den Sieg beim Bayerischen Orchesterwettbewerb in München.

Nach längerer Suche wurde die JBK Anfang Oktober endlich fündig – mit Thomas Wieser konnte sie einen erfahrenen Dirigenten finden und will nun wieder voll durchstarten – sobald es die Umstände zulassen!

Thomas Wieser spielt seit seinem 9. Lebensjahr Posaune. Schon während
seiner Abiturzeit dirigierte Wieser seinen Heimatmusikverein Breitenthal. Als Posaunist war er in zahlreichen Auswahlorchestern im In- und Ausland tätig, daneben nahm er an zahlreichen Dirigierworkshops bei namhaften Dozenten teil. Nach dem 1. Staatsexamen in seinem Lehramtsstudium sattelte Wieser
um, er studierte Blasorchesterleitung an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg. Mit seinem Heimatverein gewann Thomas Wieser viele Wettbewerbe, unter anderem 2005 den internationalen Blasmusikwettbewerb Flicorno d`oro in Riva/Italien und wurde zum besten  Dirigenten des ganzen Wettbewerbs ausgezeichnet.

Sein großes Interesse an Intonation und Klang, an den spezifischen Besonderheiten und Eigenschaften von Blasinstrumenten führte schließlich
zur Gründung der „Klang-Werkstatt Thomas Wieser“ im Jahre 2007. In Workshops und Vorträgen berät und unterrichtet er seitdem allerhand Orchester im In- und Ausland. Bereits seit 2004 fungiert Thomas Wieser sehr erfolgreich als Dirigent des Jugendblasorchesters Marktoberdorf.

Daneben dirigiert er noch weitere Orchester, unter anderem die Stadtkapelle Marktoberdorf und den Musikverein Heerbrugg in der Schweiz.

Sein Ziel für die Jugendblaskapelle Sonthofen? „Den richtigen Klang ins Orchester zu bringen – von der traditionellen bis hin zur sinfonischen Blasmusik!“

Das allerwichtigste für Thomas Wieser aber ist: „Viel Spaß dabei!“